Werkstatt Geschichtsarbeit-Tagung 2020: „Plötzlich digital …“ – Online-Workshoptag und Terminverschiebung

Werkstatt Geschichtsarbeit-Tagung 2020: Eine Abenteuerreise Plötzlich digital …“ – Online-Workshoptag und Terminverschiebung

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleg*innen und Freund*innen,

schweren Herzens haben wir uns, mit allen Mitveranstaltenden – dem Arbeitskreis der NS-Gedenkstätten und Erinnerungsorte in NRW, dem Max-Leven-Zentrum e.V. Solingen und dem Zentrum für verfolgte Künste in Solingen -, in dieser Woche entschieden, die für die Zeit vom 20. bis 22. November 2020 geplante Werkstatt Geschichtsarbeit-Tagung als Präsenzveranstaltung abzusagen.

Wie angekündigt möchten wir aber nichts unversucht lassen:
Die Tagungs-Fragen zur Gegenwart und Zukunft von Digitalität in der Arbeit von NS-Gedenkstätten, Dokumentations- und Erinnerungsorten sind ohne Zweifel aktueller als je, nicht erst aber um so stärker seit Beginn der SARS-CoV-2-Pandemie. Sie werden uns auch mittelfristig begleiten. Nicht zuletzt haben wir in der Vorbereitung der Tagung gemerkt, mit wie viel Zuspruch Referent*innen, Teilnehmende und Interessierte dem Tagungs-Thema begegnet sind. So wäre es zu schade und enttäuschend, die Präsenz-Tagung nun kurzerhand einfach ausfallen zu lassen.
Darum möchten wir versuchen, die Werkstatt Geschichtsarbeit als Präsenz-Tagung in den Frühling 2021 zu verlegen. Aussichtsreich scheint hier ein Termin Anfang Mai 2021.

Zum anderen arbeiten wir weiter an der Idee zu einem Online-Workshop-Tag, mit dem wir in einige der im Programm zum Thema „Plötzlich digital: NS-Gedenkstätten zwischen Web-Seminar und ‚Authentiztät'“ angekündigten Schwerpunkte bereits auf eine online-freundliche Weise einsteigen können. Einige der Referent*innen haben bereits zugesagt, uns dabei zu untersützen, andere sind dazugekommen.

Mit ein wenig Glück können wir Ihnen schon bald also ein neues, verkleinertes aber um so spannenderes Programm für eine „Online-Werkstatt“ vorstellen. Bitte merken Sie sich aber gerne schon einmal den 20.11.2020 vor – den Auftakt-Tag der ursprünglichen „Werkstatt-Tagung“. Der Workshop wird aller Voraussicht nach in der Zeit zwischen 10 und 17 Uhr stattfinden.
Mit kundiger technischer Unterstützung an unserer Seite möchten wir dabei den Einstieg in die Online-Welten der historisch-politischen Bildung für alle möglichst unkompliziert gestalten, sodass  Menschen mit wenig „digitaler“ Erfahrung dabei sein können.

Ein Trost mag sein, dass im digitalen „Werkstatt-Raum“ Platz für alle ist, die sich bisher für die Werkstatt Geschichtsarbeit-Tagung angemeldet haben. Auch, wer für die Präsenzveranstaltung keinen sicheren Platz in Solingen hatte bekommen können, kann jetzt sicher teilnehmen. Die Anmeldungen behalten alle ihre Gültigkeit, separate Anmeldungen sind für den Augenblick nicht erforderlich.

Das komplette Programm finden Sie hier.

Aktuelle Informationen zur „Werkstatt Geschichtsarbeit-Tagung 2020 werden wir fortlaufend an dieser Stelle ergänzen.

Hoffen wir auf gutes Gelingen und beste Gesundheit!