Ws 82 Das Mögliche hat seine Spur im Sein. Eigensinn und Identitätsfindung im interreligiösen Dialog

Datum/Zeit
07.10.2020 - 09.10.2020
8:00 - 14:30

Veranstaltungsort
Frida Levy-Gesamtschule Essen


Das Mögliche hat seine Spur im Sein. Eigensinn und Identitätsfindung im interreligiösen Dialog (Workshops)

Jugendliche sollen über das gemeinsame Schauen und Reflektieren des Theaterstücks“ Das Kind von Noah“ in kreativen Workshops angeregt werden, sich über die Frage „Wer bin ich? – Was macht meine Identität aus? auseinandersetzen. In der Gemengelage zwischen familiären, traditionellen und vermeintlich kulturellen Festlegungen, religiösen Vorgaben und elterlichen Wünschen und Hoffnungen und den Versprechen einer globalisierten Welt mit ihren Verlockungen und Freiheiten, die sie scheinbar für jedermann und jede Frau vorhält, ist es schwierig, – und nicht nur für Jugendliche – ein selbstbestimmtes Leben zu gestalten. (12/18 parallele Workshops)

Leitung: Katja Schütze

WS 82
7. bis 9. Oktober 2020
jeweils 8.00 – 14.30 Uhr
Frida-Levy-Gesamtschule, Varnhorststr. 2
und verschiedene Orte
in Essen


Kategorie