WS 56 „Auschwitz“ als Erinnerungsort heute

Datum/Zeit
12.09.2020 - 16.09.2020
Ganztägig

Veranstaltungsort
Oświęcim/Auschwitz und Krakau (Polen)


„Auschwitz“ als Erinnerungsort heute

(Jugendgedenkstättenseminar)

Nach wie vor ist die Gedenkstätte Auschwitz der wohl meistbesuchte Erinnerungsort zur Geschichte der Shoah in Polen. Auch das Seminar mit jungen Erwachsenen aus Steinhagen wird sich den Ausstellungen, Gedenk-Orten und Zeugnissen zur Geschichte der nationalsozialistischen Verbrechen im Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz / Auschwitz-Birkenau widmen. Dabei werden vor allem biographische Beispiele von Gefangenen und Deportierten, von Opfern, Überlebenden und Widerständigen in das Blickfeld des forschenden Lernens rücken: vor Ort in den Ausstellungen im „Stammlager“ wie in der Auseinandersetzung mit Zeitzeugnissen von Überlebenden, die wir heute über Literatur, Fotographie und bildende Kunst erschließen können. Auch die Handlungsräume und ideologischen Hintergründe von Täter*innenschaft werden Thema sein – im selbstorganisierten Lernen sowie in angeleiteten Führungen und Workshops. Auch jüdisches Leben in Oświęcim und Kraków ist Teil der Spurenrundgänge.

Leitung: Lena Streich

(in Verbindung mit dem Steinhagener Gymnasium)

WS 56

  1. bis 16. September in Oświęcim (Auschwitz) und Kraków / Polen

Teilnahmebeitrag: ca. 190 €

 


Kategorie