WS 47/48/49/50 : Erinnerungsorte des Völkermords

Datum/Zeit
08.09.2019 - 13.09.2019
Ganztägig

Veranstaltungsort
Polen, verschiedene Orte


Erinnerungsorte des Völkermords
(Jugendgedenkstättenseminar)

Nach einer intensiven vorbereitenden Auseinandersetzung mit
der Geschichte des NS-Macht- und Terrorapparates, der NSOrdnungs-,
Verfolgungs- und Vernichtungspolitik im besetzten
Polen und zur Geschichte der deutschen Besatzung Osteuropas
im Zweiten Weltkrieg wird dieses Seminar Gedächtnis- und
Erinnerungsorte der nationalsozialistischen Verbrechen in
Oświęcim (Auschwitz) aufsuchen, Zeitzeug*innen treffen und
im intergenerationellen Gespräch auch die Gegenwartsbedeutung
der Zeitgeschichte in Deutschland und Polen reflektieren.
Eine Exkursion nach Krakau ergänzt diese Perspektiven um den
Blick auf die NS-Politik der Ausgrenzung und Verfolgung von
Jüdinnen und Juden in Krakau und die jüdischen Spuren in der
Stadt, gestern und heute.

Leitung: Dr. Anke Hoffstadt, N.N.

Mehrere parallele Veranstaltungen

WS 47/48/49/50
8. bis 13. September 2019
in Oświęcim (Auschwitz)
und Krakau
Teilnahmebeitrag: ca. 150 €
(in Verbindung mit dem
Gymnasium Nepomucenum
Rietberg)

 


Kategorie