WS 6 Reproduktion und Produktion – Vom Sockel des Eisbergs zwischen Care Revolution und Sorge-Kämpfen (Wochenendtagung)

Datum/Zeit
23.01.2020 - 26.01.2020
Ganztägig

Reproduktion und Produktion – Vom Sockel
des Eisbergs zwischen Care Revolution und
Sorge-Kämpfen (Wochenendtagung)

Reproduktion als Sorgearbeit ist in der Verwertungslogik kapitalistischer
Gesellschafts- und Wirtschaftsalltage marginalisiert,
sogar zumeist unsichtbar. Dabei ist Sorgearbeit systemstabilisierend,
wenn (über)lebenswichtige tägliche Pflegearbeit auf
wenige, schlecht bezahlte und selten wertgeschätzte „Schultern“
abgeladen ist. Sorge-Kämpfe und Pflege-Streiks nehmen
zugleich in jüngster Vergangenheit und aktuell Fahrt auf, ihre
Argumente müssen allerdings mit vielschichtigen Ansprüchen
an die Menschenfreundlichkeit reproduktiver Arbeit umgehen.
Das Wochenendseminar wird sich diesem Themenbereich in
Inputs und Debatten widmen, hier besonders in der Auseinandersetzung
mit Tove Soilands Positionen und dem Blick auf
feministische Theoriebildung.

Leitung: Nicoletta Rapetti
(in Verbindung mit der Zeitschrift Widersprüche)

WS 6
24. – 26. Januar 2020
in der Heimvolkshochschule Mariaspring,
Bovenden bei Göttingen
Teilnahmebeitrag: 180,- € im Einzel-,160,- € im Doppelzimmer (Vollpension)


Kategorie