WS 41: Orte und Zeugnisse nationalsozialistischer Verbrechen im Raum Lublin (Fortbildungsseminar für Multiplikator*innen)

Datum/Zeit
13.10.2019 - 19.10.2019
Ganztägig

Veranstaltungsort
Lublin (Polen)


Orte und Zeugnisse nationalsozialistischer
Verbrechen im Raum Lublin

(Fortbildungsseminar für Multiplikator*innen)

Das Seminar im Staatlichen Museum bzw. der Gedenkstätte Majdanek in Lublin (mit Zwischenaufenthalt in Warschau) dient der Orientierung und Fortbildung von Lehrerinnen und Lehrern,
pädagogischen Mitarbeiter*innen und Multiplikator*innen, die ihre künftige Arbeit und Planungen zu Lernformaten und Gedenkstättenseminaren auf Orte und Zeugnisse nationalsozialistischer
Verbrechen im Raum Lublin lenken und die Erinnerungs- und Gedenkorte zur Geschichte der „Aktion Reinhardt“ und der NS-Ordnungs- und Mordpolitik in Polen kennenlernen möchten.
Im Zentrum des Seminars stehen der Besuch der Gedenkstätten (zur Erinnerung an das ehemalige „Konzentrationslager Lublin“ – heute Gedenkstätte Majdanek – sowie die Gedenkstätte und
das Mahnmal am Ort des ehemaligen Vernichtungslagers in  Bełżec) sowie die Arbeit mit Quellenmaterial und der Austausch zu methodischen Zugängen in der Gedenkstättenarbeit. Nicht
zuletzt widmet sich das Seminar auch Fragen von Diversität und Gemeinsamkeiten von Erinnerungskultur(en) und -politik als Teil des historisch-politischen Lernens.

Leitung: Dr. Paul Ciupke und Wiesław Wysok
(in Verbindung mit dem Staatlichen Museum Gedenkstätte
Majdanek)

WS 41
13. bis 19.Oktober 2019
in Lublin und
Warschau

Teilnahmebeitrag:
200 €
bei Übernachtung im
DZ, Halbpension
(EZ auf Anfrage);
eigene An- und
Abreise nach
Warschau


Kategorie