Geschichte hinter den Fassaden. Erinnerungen an zivilgesellschaftliche Gewalterfahrungen im Ruhrgebiet (Workshop)

Datum/Zeit
16.03.2020 - 03.04.2020
0:00

Geschichte hinter den Fassaden. Erinnerungen an zivilgesellschaftliche Gewalterfahrungen im Ruhrgebiet (Workshop)

Ausgestattet mit medientechnischem Equipment und begleitet
von Lokalhistoriker*innen und Expert*innen begeben sich
Jugendliche filmisch auf historische Spurensuche im Essener
Stadtgebiet. Bescheidene Zeugnisse erzählen die fast vergessene
Verteidigung der Weimarer Republik im März 1920.
Stolpersteine deuten auf die Vertreibung und Ermordung von
Jüdinnen und Juden, Sinti und Roma, politisch Verfolgten und
Homosexuellen hin. Welche Geschichte(n) sich auf unseren täglichen
Wegen verbergen und welche Potentiale der Neubegründung
von Zivilgesellschaften, kann durch kreative Erinnerung in
den Blick genommen werden.

Leitung: Dr. Joachim Thommes, Katja Schütze, N.N.

16. – 20. März,
23. – 27. März,
30. März – 3. April 2020
jeweils Montag bis Freitag von 9.00 – 15.00 Uhr
im Jugendmedienzentrum
der Stadt Essen,
Frankenstraße 185,
45134 Essen und an
verschiedenen Orten
in der Region


Kategorie