Epochenjahr 1989: Vorgänge – Akteure – Kontexte (Wochen- und Bildungsurlaubseminar)

Datum/Zeit
19.05.2019 - 24.05.2019
Ganztägig

Veranstaltungsort
Akademie am Meer/VHS Klappholttal


Epochenjahr 1989: Vorgänge – Akteure – Kontexte (Wochen- und Bildungsurlaubseminar)

1989 hat nicht nur Deutschland, sondern ganz Europa eine „Wende“ ungeahnten Ausmaßes erfahren. Wir wollen das Jahr, seine Vorgeschichte und seine Folgen Revue passieren lassen, mit dem Schwerpunkt auf Deutschland, ohne die internationalen Zusammenhänge zu vergessen. Wie war die Vorgeschichte dieses Epochenbruchs, mit dem – so behaupten Viele – das 20. Jahrhundert zu Ende ging? Welche politischen, wirtschaftlichen und zivilgesellschaftlichen Faktoren führten zu den Revolutionen dieses und der folgenden Jahre, welche Vorzeichen der Umbrüche gab es? Sind die wichtigsten Akteure im Fokus der Erinnerung und Geschichtsschreibung? Worin lagen die Unterschiede zwischen den Entwicklungen in Deutschland und den mittelosteuropäischen Staaten? Und vor allem: Wie liefen die folgenden gesellschaftlichen Transformationen und „Aufarbeitungsprozesse“ ab, die ja bis heute gravierende Folgen für Deutschland, seine politische Kultur und seine Ökonomie, wie auch für ganz Europa haben? Sich zu diesen Themen ein eigenes Urteil zu bilden, ist Ziel des Seminars. Dazu gehört auch eine vergleichende Debatte über Lebensverläufe und Chancen im Osten und im Westen und die Frage nach dem „richtigen Leben im Falschen“. Zu diesem Zweck werden subjektive Quellen und amtliche Dokumente, Chroniken, Film- und Audiosequenzen, literarische und journalistische Zeugnisse ausgewertet und diskutiert.

 

Leitung: Dr. Paul Ciupke, Dr. Norbert Reichling

WS 3

19. bis 24. mai 2019
in der Akademie am Meer/Volkshochschule Klappholttal, List auf Sylt
Teilnahmebeitrag: vorauss. 460 € bei Übernachtung im EZ, Vollpension (DZ auf Anfrage); eigene Anreise


Kategorie